Evangelium vom 2. Adventssonntag (9. Dezember)

Es war im fünfzehnten Jahr der Regierung des Kaisers Tiberius; Pontius Pilatus war Statthalter von Judäa, Herodes Tetrarch von Galiläa, sein Bruder Philippus Tetrarch von Ituräa und der Trachonitis, Lysanias Tetrarch von Abilene; Hohepriester waren Hannas und Kajaphas. Da erging in der Wüste das Wort Gottes an Johannes, den Sohn des Zacharias.

Und er zog in die Gegend am Jordan und verkündete dort überall die Taufe der Umkehr zur Vergebung der Sünden, wie im Buch der Reden des Propheten Jesaja geschrieben steht: Stimme eines Rufers in der Wüste: Bereitet den Weg des Herrn! Macht gerade seine Straßen! Jede Schlucht soll aufgefüllt und jeder Berg und Hügel abgetragen werden. Was krumm ist, soll gerade, was uneben ist, soll zum ebenen Weg werden. Und alle Menschen werden das Heil Gottes schauen.

(Lukasevangelium 3,1-6)

Hier lesen Sie das Evangelium in "Leichter Sprache"

Aktuelles

Die nächsten Gottesdienste
St. LaurentiusSonntag, 9. Dezember, 09.00 UhrHeilige Messe als Familiengottesdienst mit der Kolpingsfamilie zum Kolpinggedenktag, anschl. Anbetungsstunden
St. AndreasSonntag, 9. Dezember, 09.00 UhrHeilige Messe
St. PetrusSonntag, 9. Dezember, 10.30 UhrHeilige Messe
St. KilianSonntag, 9. Dezember, 10.30 UhrHeilige Messe als Familiengottesdienst - musikalische Gestaltung: Gruppe "mir"
St. UlrichSonntag, 9. Dezember, 10.30 UhrKinderkirche in der Krypta
...weitere Gottesdienstzeiten
Liebe Kinder, Eltern, Omas und Opas, liebe Gemeinde

Wir laden Sie alle ...mehr

Die Sternsinger machen sich auf den Weg

Am Donnerstag den ...mehr

Neujahrsempfang

Zum gemeinsamten ...mehr

Wir wünschen Ihnen allen ...mehr