Evangelium vom 3. Sonntag im Jahreskreis (24. Januar)

Nachdem Johannes ausgeliefert worden war, ging Jesus nach Galiläa; er verkündete das Evangelium Gottes und sprach: Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um und glaubt an das Evangelium!

Als Jesus am See von Galiläa entlangging, sah er Simon und Andreas, den Bruder des Simon, die auf dem See ihre Netze auswarfen; sie waren nämlich Fischer. Da sagte er zu ihnen: Kommt her, mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen. Und sogleich ließen sie ihre Netze liegen und folgten ihm nach.

Als er ein Stück weiterging, sah er Jakobus, den Sohn des Zebedäus, und seinen Bruder Johannes; sie waren im Boot und richteten ihre Netze her. Sogleich rief er sie und sie ließen ihren Vater Zebedäus mit seinen Tagelöhnern im Boot zurück und folgten Jesus nach.

(Markusevangelium 1,14-20)

Hier lesen Sie das Evangelium in "Leichter Sprache"

Zuhause Gottesdienst Feiern

Mit “Zuhause Gottesdienst feiern” stellt die Diözese Gottesdienstmodelle zur Verfügung, die niederschwellig und ohne Vorkenntnisse auch in den Familien und Einzelhaushalten umsetzbar sind:

 

 

 

 

Angebote von Gottesdiensten im Internet

- Ein tägliches Angebot von Gottesdiensten bietet die Katholische Kirche in Deutschland auf der Seite www.katholisch.de/artikel/5031-live-auf-katholischde

- Hier finden Sie eine Zusammenstellung weiterer Internet/TV-Angebote: www.drs.de/dateisammlung/gottesdienst-und-gebet.html

Aktuelles

Die nächsten Gottesdienste
Spitalkirche Freitag, 22. Januar, 09.00 Uhr
Spitalkirche Freitag, 22. Januar, 18.00 Uhr
Kirche St. Petrus Freitag, 22. Januar, 18.00 Uhr
Kirche St. Ulrich Samstag, 23. Januar, 17.00 Uhr
Kirche St. Ulrich Samstag, 23. Januar, 18.30 Uhr
...weitere Gottesdienstzeiten
Monatsrequiem

In St. Ulrich und St. Martin gedenken wir einmal im Monat unserer Verstorbenen ...mehr

7 Wochen Neue Sicht

Jetzt anmelden zu Fastenaktion für Paare ...mehr

Keine Schülergottesdienste im Januar

Grundschulen und Kindergärten bleiben geschlossen ...mehr

Diözesanrät*innen wurden gewählt

Zwei Frauen und zwei Männer vertreten unser Dekanat ...mehr