Spitalkirche zum heiligen Geist

in Wangen im Allgäu

Inmitten der Altstadt steht sie als ein barockes Kleinod und erstrahlt seit ihrer umfassenden Renovierung durch die Pfarrei im Jahr 2008/10 wieder in neuem Glanz. In der Kirche geborgen ist das wunderwirkende Gnadenbild des „Gefangenen Jesus“. Eine erste mittelalterliche, dem Spital angegliederte Kapelle wurde 1447 geweiht. 1719 erweitert und barock neugestaltet, war sie für eine Wallfahrt gar nicht konzipiert. Mit der 1744 erfolgen Aufnahme der Figur des „Gefangenen Jesus“ und den bald darauf einsetzenden Gebetserhörungen entstand eine sehr lebendige Wallfahrt. Daneben zeigt die üppig ausgestattete Kirche im Hochaltar eine Mondsichelmadonna vom Bildschnitzer Hans Zürn d.J. und zwei Seitenaltäre die dem Hl. Elogius bzw. der Hl. Anna geweiht sind. Neben vielen dargestellten Heiligen sind auch das Deckenbild von Gebhard Fugel (1912) und die Bilder an den Emporenbrüstungen dem Grundthema der Heilung gewidmet. Ex-Voto Bilder geben Beispiel vom Glauben unzähliger Menschen, die mit ihren Anliegen bis heute die Kirche aufsuchen. 

Verfasser: Stephan Wiltsche

Zur genaueren Beschreibung wurde ein Kirchenführer erstellt, der in der Kapelle erworben werden kann.

 

Kirchliche Stiftung "St. Wolfgang"

Nach grundlegender und kostspieliger Renovation zeigt sich die "Spitalkirche zum Heiligen Geist" seit 2010 in neuem Glanz. Dieses Barockjuwel in der Unterstadt wurde im Laufe der Geschichte für viele Menschen aus nah und fern zu einem viel besuchten Wallfahrtsort und für viele Menschen Wangens zur geistlichen Heimat. Die Spitalkirche soll weiterhin auch künftigen Generationen als Ort der Liturgie, der Stille und des Gebets dienen. Die Größe und die kunstvolle Ausgestaltung machen sie zu einem schönen sakralen Raum für Gottesdienste und Andachten, Taufen, Trauungen, Trauerfeiern, Jubiläumsgottesdienste und geistliche Musik.

Um langfristig die Zukunft der Spitalkirche als sakralen Raum zu sichern und die laufenden Kosten für den Unterhalt zu finanzieren, wurde durch Pfarrer Wolfgang Figel eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts in Wangen errichtet. Sie trägt den Namen "St. Wolfgang-Stiftung".

Zweck der "St. Wolfgang-Stiftung" ist es, aus den Erträgen des Stiftungsvermögens die Kosten für den laufenden Unterhalt zu übernehmen und immer wieder notwendige Bauaßnahmen zu unterstützen.

Damit die Spitalkirche eine Zukunft hat, sind weitere Zustiftungen und Spenden dringend notwendig. Zustiftungen und Spenden an die "St. Wolfgang-Stiftung" sind steuerlich in voller Höhe beim Finanzamt absetzbar.

Trägerin der Stiftung ist die Katholische Kirchenpflege St. Martin, Wangen im Allgäu.

Nähere Informationen:

Katholische Kirchenpflege St. Martin, Marktplatz 3, 88239 Wangen i.A., Tel. 07522/9734-29

Durch diese Stiftung soll unsere wertvolle Spitalkirche in Wangen kommenden Generationen als Ort der Gottesdienste, der Stille und des Gebetes erhalten bleiben. Dazu bitten wir Sie um Ihren großzügigen Beitrag.

 

 

Aktuelles

Die nächsten Gottesdienste
St. MartinMittwoch, 16. April, 09.00 UhrMarktmesse, anschl. eucharistische Anbetung
St. MartinMittwoch, 16. April, 10.15 UhrGebet der Hoffnung bis 12 Uhr
St. PetrusDonnerstag, 17. April, 15.00 UhrKreuzwegandacht an der Lourdesgrotte (bei Regen in der Kirche)
St. PetrusDonnerstag, 17. April, 19.00 UhrHeilige Messe vom letzten Abendmahl
St. VinzenzDonnerstag, 17. April, 19.00 UhrHeilige Messe vom letzten Abendmahl
...weitere Gottesdienstzeiten
St. Ulrich
Spurensuche

Nach längerer Pause startet am Dienstag, 29. April, 20 Uhr, im Pfarrbüro von St. Ulrich wieder der... ...mehr

Alle Gemeinden
Spurensuche 29.04.2014

Nach längerer Pause startet am Dienstag, 29. April, 20 Uhr, im Pfarrbüro von St. Ulrich wieder der... ...mehr

Alle Gemeinden
Was feiern wir in der Heiligen Woche?

Nie im Kirchenjahr ist die Woche von Sonntag zu Sonntag liturgisch so dicht gestaltet wie in der... ...mehr

Alle Gemeinden
Termine der Erstkommunionfeiern

Die 111 Erstkommunionkinder unserer Seelsorgeeinheit werden in den Wochen nach Ostern zum ersten... ...mehr